MOU

NTAI

NBIK

EKO

NGR

ESS

05

06

07

OKT

2021

WAS ERWARTET MICH 2021?

Um uns vor den herbstlichen Einschränkungen zu schützen planen wir den Kongress zu digitalisieren. Aber keine Sorge, für diejenigen die sich treffen möchten um sich wenigstens 1mal im Jahr zu sehen – für euch gibt’s eine Lösung.

Der hybride Mountainbike Kongress

Dienstag und Mittwoch sind die Experten live am Podium in Saalbach und bei dir zuhause via Zoom am Bildschirm.

Der Dienstag ist dem Leitthema NACHHALTIG gewidmet und international ausgerichtet, der Mittwoch hat eher lokalen Charakter mit dem Thema BIKE-NATION.

Für alle die sich persönlich treffen möchten, besteht die Möglichkeit auf ein Upgrade beginnend mit unserem klassischen Abend am Spielberghaus mit Grill & Chill bei den Hölls und am Folgetag eine Diskussion mit internationalen Experten rund um das Thema Trailbau.

BIKETOURISMUS IN KRISENZEITEN

Ziele

Entwicklung von Visionen, die ein Umdenken in den Köpfen ermöglicht und somit den (E)MTB-Tourismus von der Nische in die Breite befördert zum Wohle aller Interessengruppen.

Die gesamtheitliche Entwicklung des Mountainbike-Themas in Österreich.

Gesundheitsmotor eBike

Wie 2020 angekündigt wird das Thema Gesundheitsmotor eBike in eine eigene Veranstaltung ausgegliedert. Mehr dazu werden wir im Herbst berichten.

Um einen Einblick in diese neue Themenwelt zu ermöglichen, haben wir diese Vorträge und Diskussionen aufgezeichnet und für euch in unserem Blog verfügbar gemacht.

TICKETVERKAUF AB 26. JULI

2021 in Planung.

Mountainbike Kongress in Saalbach
  • 00Days
  • 00Hours
  • 00Minutes
  • 00Seconds

FUNDAMENT

 Das Fundament einer erfolgreichen Mountainbike-Destination besteht aus den 4 Elementen: Wege, Services, Identität und Affinität.

Wege

Wege sind wesentliche Teile der Infrastruktur einer Region und bilden die wirtschaftliche Grundlage für den Erfolg. Seit Jahrtausenden werden Wege gebaut und unterschiedlich genutzt. Karrenwege, Wanderwege, Säumerpfad, Jagdsteig oder Forststrasse. Die Grundlagen waren zumeist wirtschaftliche bzw. militärische Interessen. Der klassische Freizeitweg kam vor wenigen Jahrzehnten dazu, wobei hierfür vorhandene Wege genutzt wurden.
Raumplaner, Trailbauexperten, Grundeigentümer und Destinationsentwickler präsentieren ihre Sichtweisen und Lösungsansätze, um gemeinsam den Mountainbike Tourismus zu aller Nutzen zu steigern.

Services

Im Skibereich sind uns die Services bereits in Fleisch und Blut übergegangen. Egal, ob Verleih, Skischule, Freerideguide, Trockenraum, Rettungskette, Öffi, etc. hier ist alles sehr professionell.
Aber wie siehts im Bikebereich aus? Was passiert, wenn eine Gruppe EMTB Gäste in die Hütte kommt und ihre Akkus aufladen will? Hat das Hotel einen Fahrradschlauch zum Verkauf?
Diese willkürlich herausgegriffenen Fragen sind nur ein Bruchteil dessen, was aller Voraussicht in vielen Fällen zu einer prekären Antwort führt.
Deshalb lernen wir doch aus unseren Erfahrungen aus den Bereichen Wandern und Ski und gestalten neue Produkte, die dazu führen, einen Stammgast zu kreieren.

Identität & Marke

Was ist die Identität einer Region? Ist es notwendig dies zu thematisieren? Leider ja.
Eine Region lebt von ihrer Authentizität, auch und vor allem im Bikebereich. Der Erfolg von Südtirol lag unter anderem darin, dass es den Bikehotels vorgeschrieben war, eine Guidingausbildung zu machen. Die Gäste müssen das Herzblut spüren, nicht nur von Einzelpersonen, sondern von der Bevölkerung, sowie das “Sich-Wohlfühlen” an einem Ort, egal an welcher Ecke der Region und nicht nur im “Bikezoo”.
Erlebe und erfahre Erfolgsgeschichten – manche mit Hindernissen – und Lösungsansätze von unseren begeisterten Praktikern, die auch dich bestärken bzw. mit neuen Gedanken beseelen.

Affinität

Mountainbike ist kein reines Sport- und Tourismusthema. Es ist vor allem auch ein Gesundheits- und Klimathema und in weiten Teilen des Landes ein Infrastrukturthema.

In vielen Regionen sind zumeist mehr als 90% der Nutzer Einheimische bzw. Tagesgäste. Dies nimmt mit dem eBike deutlich zu, da die Reichweite eine andere ist. Hinlänglich bekannt ist die Tatsache, dass ein Großteil der Biker im urbanen Raum lebt.

Der Tourismus fungiert zumeist als Projektleiter, die Ressorts Sport, Gesundheit, Landwirtschaft, Tourismus, Infrastruktur und Klima sind jedoch wesentliche Player um ein attraktives Gesamtangebot für die eigene Bevölkerung zu schaffen und instand zu halten – ähnlich einem Tennis- bzw. Fußballplatz.

DU WILLST 2021 DABEI SEIN

Dienstag

Programmübersicht, Dienstag, 05.10.2021
08:30 Digital Checkin & Technik
08:45 Eröffnung

6. Mountainbike Kongress Österreich

09:00 Keynote

How green is mountain biking?

09:15 Session 3PLUS der Talk zum Thema

NACHHALTIG what else?

11:30 Pause
13:00 Session 1PLUS der Nachhaltigkeits-Talk zum Thema

INFRASTRUKTUR

Sponsored Content

TRAILCENTER

Session 1PLUS der Nachhaltigkeits-Talk zum Thema

MOBILITÄT

Sponsored Content

BESUCHERLENKUNG

Session 1PLUS der Nachhaltigkeits-Talk zum Thema

SERVICES

Best Practice

BIKEHOTEL

Session 1PLUS der Nachhaltigkeits-Talk zum Thema

AUSRÜSTUNG

Sponsored Content

AUSRÜSTUNG

17:00 Pause
17:30 Das Interview

BIO versus E

NACHHALTIG what else?

Session3PLUS Talk
Nachhaltig ein Modewort? Oder doch ein wichtiges Thema welches äußerst vielseitig zu betrachten ist.

Dienstag, 05.10.2021 09:15

NACHHALTIG what else?

Dienstag, 05.10.2021

Warum?

Letztes Jahr hatten wir das Thema Konflikt & Lösung und dessen Ursachen, insbesondere den Corona-Effekt und begleitend den Klimawandel = Gesellschaft im Wandel.

In diesem Zusammenhang kamen wir mehrmals auf die Nachhaltigkeit zu sprechen. Die großen Vordenker, oder besser großen “Vormacher” der Branche, Kurt Resch vom Steineggerhof sowie Uli Stanciu, Journalist und Urgestein der Szene haben wiedermal Ecksteine gesetzt und platzieren das Thema am Punkt.

Nach etwas Recherche Aufwand wurden wir mehr in den englischsprachigen Communities fündig. Die gefundenen Inhalte befassen sich nicht nur mit nachhaltigem Trailbau, sondern versuchen den gesamten Prozess vom Carbonlenker bis zur 1st Mile im Individualverkehr aufzuzeigen. Interessant war ein Bericht von Joscha Thieringer in Bezug auf das eBike im Sinne der Nachhaltigkeit.

Wir versuchen am aktuellen Kongress dieses Thema auf die gesamte Wirkungskette des Mountainbike Sports umzulegen. Aus dieser Analyse heraus entstehen eine Vielzahl von Themenkomplexen welche wir vorerst auf die Bereiche INFRASTRUKTUR, MOBILITÄT, SERVICES und AUSRÜSTUNG reduziert haben.

Ziel

Aufzeigen neuer Geschäftsfelder und möglicher Synergien zum Nutzen der Umwelt und letztlich deren Bewohnern.

Der Talk

Session3PLUS bedeutet zumindest 3 externe Experten plus 1 Experte aus dem Publikum, welche in einem moderierten Talk das Thema abhandeln. Unterstützt durch die Fachmoderation und Einspielungen von Zahlen, Daten und Fakten.

Definition Nachhaltigkeit

Laut Duden ist die Bedeutung des Wortes mit “längere Zeit anhaltende Wirkung” definiert bzw. in einem moderneren Sprachgebrauch als Prinzip, nach dem nicht mehr verbraucht werden darf, als jeweils nachwachsen, sich regenerieren, künftig wieder bereitgestellt werden kann.

Gedanken

Wenn die Räder bereits morgen breitere Reifen haben, Federwege von 100mm zum Standard gehören genauso wie Motorunterstützung, könnte man darüber nachdenken ob eine Versieglung der Radwege noch zeitgemäß ist bzw. flächendeckend notwendig.

Wenn in etlichen ländlichen Regionen noch Winter herrscht, die Abenddämmerung bereits um 16:00 einsetzt und aufgrund dieser Bedingungen kaum jemand mit dem Fahrrad zur Arbeit unterwegs ist, wäre ein charmanter Gedanke diese Radkorridore als Mountainbike Radwege auszuführen, was einerseits die Investitionen reduziert, andererseits die laufenden Kosten für die Gemeinden senkt und weiters als Infrastruktur für Einheimische und Touristen nutzbar wäre. 

Expert/inn/en

Harald Maier (ambi Austrian Mountainbike Institute) moderiert die Session.

In den nachfolgenden Panels steigen wir tiefer in die Nachhaltigkeitsthematik der einzelnen Segmente ein und versuchen hier gemeinsam einen Mehrwert zu finden. 

Panel 1

INFRASTRUKTUR oder TRAILCENTER

Die Qual der Wahl. Du entscheidest dich an welchem Panel du teilnehmen möchtest. Aber keine Sorge, wir zeichnen auch das andere auf um zu einem späteren Zeitpunkt Nachhören zu können.

Das Panel INFRASTRUKTUR birgt aus Sicht der Nachhaltigkeit ein breites Fundament an Themen. Egal ob Sportstätte in Tourismusgebieten, der Afterwork Trail im Ballungsraum oder die Korridore zwischen den einzelnen Bezirkshauptstädten.

Der Spannungsbogen geht von der notwendigen Menge an attraktiven Streckenkilometern im Lebensraum, über die Planung und Freigabe der Wege zur gemeinsamen Nutzung mit anderen Freizeitnutzern und zur Abschätzung der Nachhaltigkeit im Zusammenhang mit Klimazielen und mehr.

Gedanken

  • Digitalisierung anstatt Beschilderung bzw. die Beschilderung aus Holz anstatt aus Aluminium wie im Augenblick durch die Asfinag geprüft wird.
  • Definierte Zeitfenster für Ruhezeiten im Ballungsraum
  • Renaturieren von Forststraßen bzw. Umwandlung in naturnahe Wege ähnlich wie bei Gewässern
GRUPPE A
INFRASTRUKTUR
Wo sind die Schwerpunkte aus Sicht der Nachhaltigkeit im Bereich Infrastruktur zu finden und wie können wir diese gestalten um letztlich für alle einen nennenswerten Beitrag zur Verbesserung zu erreichen.
IDEEN
Renaturierung von Forstwegen. Umdenken in der Radwegplanung hinsichtlich Oberflächenversiegelung sowie Schaffung von Zeitfenstern in Ballungsräumen um die Feierabendrunde legal zu ermöglichen.
GRUPPE B
TRAILCENTER
Was ist der Unterschied zwischen einem Trailcenter und einem Bikepark? Was sind die ersten Schritte um in eine Entscheidungsfindung zu gelangen?
IDEEN
Gründen einer Eigentümergenossenschaft um die Bewirtschaftung von Flächen auch für die Naherholung zu ermöglichen.

Mittwoch

Programmübersicht, Mittwoch, 06.10.2021
08:30 Digital Checkin & Technik
08:45 Zusammenfassung

Die Erkenntnisse vom Dienstag

09:00 Keynote

BIKEN hat ZUKUNFT?

09:15 Session 3PLUS der Talk zum Thema

BIKE NATION ÖSTERREICH what else?

11:30 Pause
13:00 Session 1PLUS der Nachhaltigkeits-Talk zum Thema

BESTES WEGENETZ

Erfahrungsbericht

MTB Verantwortung

Session 1PLUS der Nachhaltigkeits-Talk zum Thema

MOUNTAINBIKE INNOVATOR

Erfahrung

Inhalt folgt

Session 1PLUS der Nachhaltigkeits-Talk zum Thema

TOP POSITIONEN IM SPORT

Best Practice

Inhalt folgt

Session 1PLUS der Nachhaltigkeits-Talk zum Thema

DESTINATION DER HERZEN

Erfahrungsbericht

Blaue Piste

17:00 Pause
17:30 Das Interview

POLITIK zum Thema

18:00 WarmUp

Checkin am Spielberghaus

19:00 Netzwerken

Grill & Chill am Spielberghaus

AM BESTEN JETZT IM KALENDER

COOL. DAS INTERESSIERT MICH.

JA. ICH MÖCHTE DEN NEWSLETTER.

ABSENDEN
Uuups. Da ist was schief gelaufen. Probiers doch bitte nochmals.
Danke für Deine Anmeldung