Marcus Ihlenfeld

BERUF(UNG)

Fahrradbegeisterte Vater, Marketingmanager

THEMA

2020 Session 3PLUS Talk
GESUNDHEIT. Risken & Chancen

HINTERGRUND

Zwei fahrradbegeisterte Väter denken Kinderbikes neu und verschaffen Kindern das Wow!-Gefühl

woom hat als einer der ersten Hersteller Räder speziell für Kinder entwickelt und nicht bloß Erwachsenenräder kleingeschrumpft. Der österreichische Industriedesigner Christian Bezdeka und der deutsche Marketingmanager Marcus Ihlenfeld wollten für ihre Söhne ein Rad entwickeln, das den kindlichen Proportionen und dem Fahrverhalten von Kindern gerecht wird.

Größentabellen für Kinderfahrräder

Als gelernter Biomedizintechniker und studierter Industriedesigner mit jahrelanger Erfahrung in der Radbranche beschäftigte sich Christian Bezdeka intensiv mit der Anatomie der Kleinsten. Da er im Netz zu wenige statistische Daten darüber fand, rechnete er selbst und entwickelte eigene Größentabellen, um die Räder optimal an die Bedürfnisse der Kids anzupassen. 2013 gründeten Christian und Marcus dann das Unternehmen woom in einer Wiener Garage. Marcus hat vor Ort geschätzten 200 Kindern das Fahrradfahren beigebracht und so für den magischen Wow!-Moment gesorgt. Es folgten sechs Jahre der intensiven Auseinandersetzung mit der Welt der Kinderräder – so kreierten sie eines der leichtesten Kinderräder der Welt.

Weniger Gewicht, mehr Fahrspaß

woom bikes wiegen im Schnitt bis zu 40 % weniger als gewöhnliche Kinderräder. Das ist wichtig für das Handling wie Anheben, Wenden, Schieben und Anfahren. Ein gängiges Kinderfahrrad wiegt bis zu 70 % des kindlichen Körpergewichts. Für einen 80 kg schweren Erwachsenen würde das bedeuten, mit einem rund 50 kg schweren Gefährt das Radfahren zu lernen. Auf einem leichten woom bike hingegen gelingt es um einiges schneller. Und dank vieler durchdachter Komponenten sind die Kids auch sicherer unterwegs.

2020 erstes E-Mountainbike geplant.

Kniefreunde und weitere durchdachte Details

Länge und Pedalabstand der hochwertigen woom Kurbel sind ergonomisch an den Kinderkörper angepasst. Der geschlossene Kettenschutz der kleineren woom Modelle sowie der Kettenschutzring bei den größeren Modellen verhindern Verletzungen und eingeklemmte Hosenbeine. Der woom Sattel ist für eine aufrechte Sitzhaltung optimiert, perfekt an die Anatomie des kindlichen Beckenknochens angepasst und die Sitzhöhe kann schnell und einfach eingestellt werden. Der woom Vorbau (Lenkerhalterung) hat keine hervorstehenden Schrauben, an denen sich Kinderknie stoßen könnten (Kniefreund). Bei den größeren Modellen ist der Vorbau nicht nur in der Höhe, sondern auch in der Länge verstellbar, so wächst das woom bike mit dem Kind mit.

THEMA 2020

GESUNDHEIT. Risken & Chancen

Das eBike ist das einzige Tool, welches unsportliche bzw. bewegungsarme Menschen mit Freude und ohne nennenswerte Anstrengung in Bewegung bringt.

Das eBike senkt die Hemmschwelle sich (wieder) zu bewegen, es verbindet (wieder) Personen mit physisch unterschiedlichen Leistungsvermögen (sozialer Aspekt), es erhöht die Mobilität im Alltag, es ist ein aktiver Teil einer erfolgreichen Rehabilitation, und noch vieles mehr, weil Bewegung und Gesundheit sind untrennbar miteinander verbunden!

Mehr dazu

Expert/inn/en

Anna Kleissner (SportsEconAustria), Josef Niebauer (Sportmedizin Salzburg), Swen Malte John (Uni Osnabrück), Marcus Ihlenfeld (woom Bikes), Moderation: Andreas Wernik (ambi Austrian Mountainbike Institute)

IMPRESSIONEN

JETZT ANMELDEN.